GC Pfarrkirchen

Tel. 0043 7285 6420 - gcpfarrkirchen@golf.at - Newsletter Anmeldung

Wirtschaftsbund Trophy - 9. Juli 2016

Am vergangenen Wochenende golfte die Rohrbacher Wirtschaft wieder für den guten Zweck. Wirtschaftsbund Bezirksobmann Herbert Mairhofer lud am Samstag zum alljährlichen Turnier des Wirtschaftsbundes in den GC Pfarrkirchen ein. Abwechselnd findet diese Trophy im GC Pfarrkirchen und im GP Böhmerwald statt. Dieses Wochenende kämpften 50 Teilnehmer um den Pfarrkirchner Berg.

Interessant waren diesmal - auch für die heimischen Golfer - die extrem gesteckten Fahnenpositionen. So manche Grünschläge fanden blind statt, aber nicht immer wegen der nicht zu sehenden Fahnen. Viel lästiger im Spiel war der Wind auf den verschiedenen Abschlägen, der so manchen Drive vom Weg abbrachte. Am Ende fanden trotzdem alle wieder zurück ins Clubhaus und wurden von unseren Wirtsleuten des Restaurants Sunnseit'n hervorragend verköstigt. Tafelspitz, Semmelkren, Kartoffelschmarrn und Spinat wurden heute als Hauptspeise serviert.

Friedrich Wolfesberger, KommR. Mairhofer und WB-Direktor Wolfgang Greil informierten mit Präsident Hans Huber, Vizepräsident Erwin Pühringer und Bezirkshauptfrau Hofrätin Dr. Wilbirg Mitterlehner über die Turnier-Sponsoren und über das Charityprojekt zu Gunsten des SHV Rohrbach. Durch den Losverkauf gingen €2.900 Euro an sozial Schwächere unserer Region. Vielen Dank an die Turnier-Teilnehmer für die Spenden.

Nun zum Sportlichen - folgende Sieger wurden am Samstag geehrt:

Brutto: Petra Hötzendorfer 17, Jürgen Hötzendorfer 25
 
Netto A: Wolfgang Greil 41, Rainer Krieg 35, Christa Altendorfer 32 (Herbert Mairhofer 36)
Netto B: Adolf List 37, Regina Fischer 35, Manfred Gössler 35
Netto C: August Moser 39, Christine Froschauer 36, Gertraud Blazek 36
 
Longest Drive: Christa Altendorfer, Peter Fischer
Nearest to the Pin: Hermine Kneidinger 2,62; Josef Pernsteiner 3,35

Der Birdie Pool auf Loch 4 wurde an diesem Samstag aufgrund der schwierigen Fahnenposition nicht geknackt.

Mit exzellenter musikalischer Begleitung wurde noch bis in die späte Nacht hinein gefeiert und getanzt.



Zurück